Big Buddha & Wat Plai Leam

Big Buddha & Wat Plai Leam, Sightseeing auf Samui


Nach der ersten Nacht auf Samui, haben wir uns am nächsten Morgen einen Roller ausgeliehen. Damit auch Benny unser Freund etwas mehr von Samui sieht als nur den Ort Maenam. Unser Freund Martin hingegen ist im Resort geblieben. Nachdem er aber später die Bilder von unserer Sightseeing Tour beim Big Buddha & Wat Plai Leam gesehen hat, hat er es ein wenig bereut nicht mit gewesen zu sein.

Koh Samui ist natürlich eine ganze Ecke größer als Koh Phangan und hat auch viel mehr Verkehr. Deshalb empfehle ich auch auf Samui nur Roller zufahren, wenn man selbst ein erfahrener Fahrer ist. Aber selbst dann muss man immer vorsichtig sein denn man muss auch immer mit Fahrfehlern von anderen rechnen. Es gibt dort ganz viele Verrückte Fahrer und Fahranfänger.

Seid Ihr euch also unsicher beim Rollerfahren dann nehmt lieber ein Taxi oder bucht eine organisierte Sightseeing Tour.


Unser 1. Ziel war der Big Buddha,

wenn man auf Samui ist, ein Must see it. Kian ist auf der Rollerfahrt dorthin eingeschlafen und hat den Besuch beim Big Buddha total verpennt, bei mir im Manduca ;-). Es war kaum etwas los vor Ort, also konnte man sich so ziemlich ungestört umschauen.

Um die vielen Stufen zum Big Buddha hoch zu laufen muss man seine Schuhe ausziehen, es sei denn, es ist zu heiß dann darf man die Schuhe auch anlassen, haben wir selbst schon erlebt. Auch entsprechende Kleidung ist erwünscht, hat man diese nicht an kann man sich wie an vielen Orten welche ausleihen um z.B. die Schultern zu bedecken.

Achtung bei den ganzen Touristen Shops beim Big Buddha, diese sind total überteuert und reine Abzocke. Kauft eure Souvenirs lieber woanders.

Wir haben ein paar Bilder gemacht, uns etwas umgeschaut und etwas zur Erfrischung getrunken. Ich wollte nicht das Kian aufwachen tut deshalb sind wir dort nicht lange geblieben, sondern haben uns weiter auf den Weg gemacht.

Big Buddha


Weiter nach Wat Plai Leam

Die Tempelanlage die im Jahr 2004 entstanden ist liegt etwa 2 km nördlich vom Big Buddha und ist in jedem Fall einen Besuch Wert. Es gibt dort mehrere Große Staturen wie z.B  die zwölfarmige Statue von Guanyin, einer Göttin aus der Chinesischen Mythologie die für Barmherzigkeit und  Mitgefühl steht. Zusätzlich verfügt die Tempalanlage über einen Riesen Fischteich, der voll mit Fischen und Schildkröten ist. Die Fische kann man dort gegen eine Gebühr von 10 Baht füttern. Es gibt dort einen Fischfutter-Automaten dort steckt man 10 Baht hinein und bekommt eine Schale mit Fischfutter.

Besonders für die Kleinkinder ist das eine tolle Sache, die Fische nehmen das Futter nur allzu gerne an, wenn man das Futter hinein wirft, fängt alles an zu sprudeln, weil die Fische alle nach oben kommen. Die Fische sind zum Teil sehr groß, so das auch die kleinen das erkennen können. Auch Schildkröten sieht man dort vereinzelt herum schwimmen.

Fische füttern im Wat Plai Leam

TempelDer Eintritt ist kostenlos, jedoch kann man eine kleine Spende da lassen, die Mönche nehmen die Spenden gerne entgegen.

Kian war mittlerweile wieder wach und hatte eine Menge Spaß dabei die Fische im Teich zu füttern. Wir hatten alle 4 eine Menge Spaß, haben viele Fotos gemacht und uns viel von der Tempelanlage angeschaut.

Die Sightseeing Tour auf Samui mit dem Big Buddha & Wat Plai Leam hat sich total gelohnt auch für unseren Freund Benny, der das erste Mal in Thailand war, gab es eine Menge zu sehen.


familien-foto-im-wat-plai-leam


Was ist euer Sightseeing Must See auf Koh Samui? Was sollte man dort, besonders mit Kleinkind gesehen haben?

It's only fair to share...Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest10Share on Facebook9Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.