Reise-Tagebuch Bangkok 2017

Bangkok die erste Nacht

Als wir in Bangkok gelandet sind war es bereits 22:30 Uhr bis wir mit der Passkontrolle fertig waren das Gepäck hatten und endlich im Hotel waren, war es schon weit nach 0 Uhr.

Völlig erschöpft habe ich gehofft das unser kleiner früh einschlafen wird, dem war aber natürlich nicht so und er war bis ca. 2:30 wach. Als er endlich eingeschlafen war sind wir auch völlig erschöpft eingeschlafen.

Am nächsten Morgen hatten wir uns den Wecker für 9 Uhr gestellt damit wir das Frühstück im Hotel nicht verpassen, da dieses nur bis 10 Uhr geht. Aber den Wecker haben wir gut ignoriert wir wurden dann von Benny’s klopfen an der Tür geweckt.  Kian allerdings wollte nicht wirklich aufwachen, kein Wunder, so spät wie er geschlafen hat.


Bangkok meine Stadt

Wie viele von euch sicherlich schon wissen, liebe ich diese Stadt, sie hat so viele verschiedene Seiten und ist einfach einmalig. Ich habe mich schon beim ersten Mal in Bangkok verliebt. Die kurze Zeit die man meistens nur in der Stadt verbringt, reicht gar nicht aus um alles zu entdecken. Auch nach meinen ca. 10 Aufenthalten in der Stadt der Engel habe ich noch lange, lange nicht alles gesehen, sondern nur einen sehr kleinen Teil.

Da wir mit 10 Man unterwegs sind, ist man natürlich etwas eingeschränkt. Wir haben uns dazu entschlossen das wir alle zusammen zum Chatuchak Weekend Market gehen, ich war das letzte Mal ohne Kind auf diesem tollen Wochenend-Markt. Und es war auch nur ein kurzer Aufenthalt für uns, es war viel zu heiß und viel zu anstrengend mit dem kleinen. Deshalb haben wir uns entschlossen das wir uns trennen und erst einmal zurück fahren und uns eine herrliche Fußmassage können.


Massage und MBK-Center

Wir sind wie jedes Jahr auch dieses Mal im Royal Banja Hotel im Nana District abgestiegen. In unserer Strasse gibt es einen super Massage Salon, in dem wir jedes Jahr aufs neue einkehren. Die erste Massage ist immer mit die beste :-).

Im Massage Salon Bua Thip  angekommen, hat Kian gesagt er will auch massiert werden, er hat es sich etwa 10 Minuten gefallen lassen und dann hatte er keine Lust mehr. Er hat dann während wir massiert wurden, mit der Masseurin gespielt und draussen 2 Katzen beobachtet die miteinander sagen wir mal gekämpft haben ;-).

Nach der Massage haben wir, das sind meine Schwiegermutter, ihre Schwester und wir 3, uns wie neugeboren gefühlt.

Dann ging es ab in das MBK-Center, bei uns irgendwie immer auf der Tagesordnung, wenn wir in Bangkok sind. Kian hat die meiste Zeit im Center mit schlafen in seinem Buggy verbracht (bin so froh ihn dabei zuhaben) denn er hatte ja kaum geschlafen.


Der erste Tag geht zu Ende

Nach einem langen Shopping Tag im MBK-Center, der ein voller Erfolg für uns alle war, neigte sich der Tag langsam dem Ende zu.

Wir sind am Abend noch rüber zum Terminal 21 gelaufen um dort in dem Food Corner etwas zu essen, was sich wirklich gelohnt hat, es war lecker und sehr günstig. Das Terminal 21 ist allerdings nicht mit dem MBK-Center zu vergleichen, sondern es gibt im Terminal Geschäfte wie zum Beispiel H&M.

In einer Facebook Gruppe hatte ich mal gelesen das die Toiletten im Terminal so super sein sollen deshalb wollte ich mir diese nicht entgehen lassen und habe einen Blick rein geworfen. Und ja es sind außergewöhnliche Toiletten, sind einen Besuch wert ;-).

Wieder im Hotel angekommen, war es schon wieder 23 Uhr. Die Zeit in Bangkok vergeht viel zu schnell. Der nächste Tag ist auch schon wieder der letze ganze Tag in der Stadt.

Völlig erschöpft im Hotelzimmer habe ich gedacht wir schlafen alle gleich ein. Aber falsch gedacht, Kian war Fit wie ein Turnschuh und hat bis 2 Uhr morgens nicht geschlafen. Er braucht einfach ein paar Tage um mit der Zeitumstellung zurecht zukommen, ich hoffe es zumindest das es nur ein paar Tage sind. Als Kian endlich eingeschlafen ist, bin ich auch völlig fertig eingeschlafen.


Sea Life Bangkok

An unserem letzten Tag in Bangkok, wollten wir etwas für Kian machen und haben uns für das Sea Life entschieden. Wir waren schon einmal 2012 dort, zu der Zeit noch ohne Kind. Mein Mann und ich dachten uns das wäre etwas tolles für Kian.

Der Preis ist allerdings für Thai-Verhältnisse teuer. Für Erwachsene kostet der Eintritt 990 Baht, für Kinder 790 Baht. Der Taxi Fahrer der uns dorthin gebracht hat, hat eine Thai Id Card und hat uns somit noch mal 100 Baht Rabatt pro Person raus geschlagen. Super Lieb von dem Taxi Fahrer.

Für Kian und für uns war es ein gelungener Vormittag im Sea Life, wir haben viele viele Fische und Hai gesehen. Faszinierend fand ich persönlich die Quallen, davon habe ich eine Kurzvideos gemacht.

Der Tunnel, wo über einen die Haie und Fische schwimmen ist auch ein absolutes Highlight im Sea Life.

Sea Life Bangkok

Vor dem Eingang von Sea Life Bangkok

Riesen Aquarium im Sea Life

Riesen Aquarium im Sea Life

Der Hai schwimmt im Sea Life Bangkok über uns

Der Hai schwimmt über uns.

Das sind nur eine kleine Auswahl an Bildern die wir dort gemacht haben. Es folgt, wenn wir wieder zuhause sind, ein ausführlicher Beitrag über das Sea Life in Bangkok.

Nach einem angenehmen Vormittag ging es dann erst einmal wieder zurück ins Hotel.


Ich wollte schon immer Mal nach China Town

Wie oben schon erwähnt vergeht die Zeit in Bangkok viel zu schnell, ich wollte so viel sehen und so viel unternehmen. Letztendlich haben wir kaum etwas geschafft aber ich wollte schon immer mal nach China Town. Also haben wir uns am frühen Abend auf den Weg dorthin gemacht. ist schon toll es einmal zu sehen, dabei ist es leider auch geblieben, denn Kian hatte überhaupt keine Lust dort herum zulaufen also sind wir nur einmal schnell die Strasse rauf gelaufen und dann ging es wieder ab Richtung Hotel. Kian hat nämlich Spaß am Tuk Tuk fahren gefunden und wollte immer weiter fahren. Nach China Town sind wir nämlich mit dem Tuk Tuk gefahren und als wir ausgestiegen sind wollte Kian weiter fahren. Für den Rückweg haben wir uns also auch wieder für eine Fahrt mit dem Tuk Tuk entschieden.

China Town

China Town


Das war es eigentlich auch schon fast von unserer Zeit in Bangkok, Abends haben wir im Gulivers ich einen Drink zu uns genommen, sind danach ins Hotel und haben die Koffer gepackt. Ich hatte ein kleines stückchen Hoffnung das Kian heute etwas früher schlafen wird aber auch in dieser Nacht wurde daraus nichts.

Am nächsten Morgen gab es lecker Frühstück und dann ging es weiter zum Flughafen, dort warteten wir auf unseren Flieger von Bangkok Airways nach Koh Samui von da aus soll es nämlich gleich mit der Fähre weiter gehen auf meine geliebte Insel Koh Phangan.

warten auf den Flieger nach Koh Samui

Warten auf den Flieger nach Koh Samui


Titel Bild Quelle: pixabay.com Bilder im Beitrag: Nicole Cenik
It's only fair to share...Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest8Share on Facebook7Email this to someone

2 Kommentare

  1. Liebe Nicole,
    Ich verfolge dein Reisetagebuch mit voller Vorfreude auf unsere baldige Reise in unser geliebtes Thailand. Dieses Jahr zum ersten Mal mit unseren Zwillingsmädchen die dort ihren 2 Geburtstag feiern werden.😊
    Ich freue mich mit euch, dass ihr die Reise nicht absagen musstet und dass ihr schon ein paar schöne Tage dort verbracht habt.
    Ich wünsche euch weiterhin einen schönen Urlaub und dass alle gesund bleiben.
    Liebe Grüße

    • Hallo Domi,
      es freut mich das Du unser Tagebuch mit Begeisterung folgst.
      Ich bin auch total froh das wir doch geflogen sind und das der kleine sobald er in Thailand war gleich wieder ganz gesund war.
      Das ist ja toll das eure Mädchen ihren 2. Geburtstag hier feiern, das kann auch nicht jeder 😉
      Dankeschön für deine Grüße.
      Wir schicken euch sonnige Grüße aus Thailand 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.