Warum Thailand das perfekte Urlaubsziel für Kinder ist

Warum Thailand das perfekte Urlaubsziel für Kinder ist

Stephanie von Freileben.net verrät uns in diesem tollen Gastbeitrag warum Thailand das perfekte Urlaubsziel für Kinder ist!


Was? Du fährst alleine mit Kleinkind nach Thailand? Nur mit Rucksack? Keine Hotels? Das geht doch wirklich nicht. Hand aufs Herz, wie oft hast du das bitte gehört? Oder gehörst du vielleicht zu den Menschen, die so etwas selbst schon einmal gesagt haben? Falls, das letztere zutrifft, möchte ich dich einmal einladen, deinen Blickwinkel zu verändern.
Mein Sohn war 2 Jahre alt, als ich mich zum ersten Mal aufmachte, Thailand zu erkunden und ja, mich packte die Angst, als ich aus den Flieger stieg. Ganz allein mit Kleinkind in einem Land, dessen Sprache ich nicht spreche und dessen Kultur mir noch so fremd ist. Wie geht man mit so einer Angst um? Dafür gibt es keinen Plan, denn man lernt mit der Zeit, die Gefahren einzuschätzen. Während ich mich am ersten Tag nicht mal in ein Taxi getraut habe, bin ich im Laufe der vierwöchigen Rundreise auch mit einem morschen Longtailboot auf offener See unterwegs gewesen. Die Erfahrungen bringen es einfach mit sich, Ängste zu drosseln und Abenteuerlust zu nähren. Mehr zum Thema Ängste auf Reisen mit Kindern findest du hier: Alleine reisen mit Kind

Es gibt gute Gründe, warum Thailand das perfekte Urlaubsziel für Kinder ist. Die Infrastruktur ist wirklich gut ausgebaut. Man findet quasi an jeder Ecke eine Reiseagentur, die ganze Routen organisiert und auch wenn man auf längeren Touren glaubt, im Nirvana abgesetzt worden zu sein, erreicht man doch immer das Ziel. Nicht selten standen wir an kleinen Holzverschlägen, ohne die leiseste Ahnung zu haben, wo wir überhaupt sind. Angekommen sind wir immer.
Thailand hat wirklich traumhafte Strände und den feinsten Sand, leckeres Essen, welches gerade für westliche Kinder ohne Schärfe serviert wird, jede Menge Tempel, die zu Entdeckungstouren einladen, die medizinische Versorgung ist gerade in den Touristengebieten auf westlichen Standard und die Tuk Tuks, Thailands Personentransport Nummer eins, haben eine magische Anziehung auf alle Kinder.

Braucht es noch mehr? Ein wirklich unschlagbar guter Grund, warum Thailand das perfekte Urlaubsziel für Kinder ist, ist die thailändische Mentalität. Ich liebe diese Menschen. Es gibt kaum ein anderes Volk, welches es so gut versteht mit Kindern umzugehen. Aber woher kommt das eigentlich? Die Thais haben oft große Familien und arbeiten immer für die ganze Familie. Das kann auch schonmal in richtigen Familienunternehmen sein, wo der Nachwuchs dann mit von der Partie ist. Auf jeden Fall gilt, wer einen Job hat, der versorgt alle mit, während sich der Rest um die Sprösslinge kümmert. Das bedeutet also, bereits die Kleinsten lernen ganz früh, was es heißt, aufeinander aufzupassen. Und so wird der Umgang und auch die Freude mit den Geschwistern, Neffen, Nichten oder Nachbarskindern quasi in die Wiege gelegt. Der Gemeinschaftssinn innerhalb einer Familie oder eines Dorfes ist in Thailand viel größer vertreten als in unseren Breitengraden. Das bedeutet natürlich, dass wirklich jeder Thai in der Lage ist, mit Kindern umzugehen. Denn es ist schlichtweg unmöglich in Thailand zu leben und noch nicht einmal auf ein Kind aufgepasst zu haben. Hinzu kommt diese besondere Gelassenheit in fast alle Lebenslagen, die thailändische Kultur löst viele Probleme nach buddhistischen Regeln, eher zurückhaltend und das hat eine beruhigende Wirkung auf die Kinder.

Aber bei allem guten, gibt es auch eine Kehrseite der Medaille und die lernst du dann kennen, wenn du ein kleines blondes Kind mit auf Reisen nimmst. Blonde Kinder haben eine fast magische Anziehungskraft auf die Thais, fast jeder Passant will sie berühren und Fotos haben. Das kann mitunter zur Zerreißprobe werden. „HARM JAP KHA“ ist thailändisch und bedeutet „Nicht anfassen“, ob das allerdings Wirkung zeigt, liegt immer an dem Respekt des Gegenübers. Mein Sohn hat die Aufmerksamkeit anfangs sehr genossen, aber es wurde ihm auch irgendwann Zuviel. Versuche auch hier, ein wenig thailändische Gelassenheit an den Tag zu legen. Die meisten Thais verlassen nie ihr Land und während du in den Provinzen garantiert belagert wirst, sind sie es in den Touristenhochburgen schon gewöhnt. Bei einem abendlichen Restaurantbesuch ist es in der Tat aber sehr vorteilhaft, den Koch auch gleich mit als Babysitter einzuspannen, was dieser im Übrigen von ganz allein macht.

In Thailand wirst du nie Probleme haben Spielgefährten zu finden, denn Kinder gibt es überall. Sei es touristische Kinder oder auch einheimische Kinder. Partyinseln wie Kho Pangan haben sicher auch ihre kinderreichen Ecken, mir fiel dennoch auf, dass es deutlich schönere Orte mit Kindern gibt,denn hier ist es oft sehr auf partywütiges Volk ausgelegt und ob man nun 20 mal am Tag den betrunkenen Touristen an sich vorbeiziehen lassen möchte, lass ich mal dahin gestellt.

Kinder gehen übrigens mit Klimaumstellungen und Zeitverschiebungen oft gelassener um als wir Erwachsenen und auch die empfohlenen Impfungen halten sich in Grenzen. Ich persönlich habe zu dem deutschen Impfstand lediglich Hep A hinzu geimpft. Ein Mückenschutz ist absolut notwendig, ich habe das selber mit Citronella und Wasser her gestellt, nachdem ich das erste Mal die Wirkung von DEET auf der Zunge gespürt hatte.

Brauchst du noch mehr Gründe, warum Thailand das perfekte Urlaubsziel für Kinder ist? Was sind deine Erfahrungen mit dem Land und der Kultur? Hast du einen Ort, den du als besonders kinderfreundlich empfindest? Und wie viel thailändische Gelassenheit steckt eigentlich in dir?

Thailand das perfekte Urlaubsziel für Kinder

Spielgefährten weltweit

Thailand das perfekte Urlaubsziel für Kinder

Koh Lipe


Bilder und Text: Stephanie von Freileben.net
It's only fair to share...Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest14Share on Facebook0Email this to someone

23 Kommentare

  1. Hi Nicole
    Einen super Blog hast du da – toll 🙂

    Überlege gerade, ob ich allein , mit meinem kleinen,7 Monate alt, nach Thailand reisen kann.

    Es gibt Direktflüge nach Phuket.

    Nun die Frage: was hältst du von Phuket?
    Wie siehst du das Thema Alleinreisen mit baby?
    Brauche ich nen Buggy oder geht es nur mit tuch?

    Möchte einfach gern in die sonne, schwimmen, nicht kochen und genießen

    Freu mich über dein Feedback

    Grüße
    Jasmin

    • Hallo Jasmin,
      Danke für Dein Feedback, darüber freue ich mich natürlich sehr.

      Tolle Idee, wenn Du mit deinem Kind nach Thailand reisen möchtest.
      Ich persönlich kenne Phuket leider nur von Bildern, aber viele die ich kenne waren schon dort. Es soll dort sehr schön sein.
      Vor allem musst Du Dir dort keine Sorgen um gute Ärztliche Versorgung machen.
      Alleine reisen mit Kind ist doch bestimmt toll, besonders in Thailand sehr einfach. Das machen ganz viele….
      Das Buggy Thema ist so eine Sache da gehen die Meinungen weit auseinander. Ich selbst hatte immer einen Buggy und einen Manduca dabei. Und ich war immer froh über beides auch wenn ich den Buggy seltener genutzt habe…
      Das musst Du mit dem Buggy selber wissen, ob Dein Kind gerne im Buggy ist? Ob der Buggy eher eine Last für Dich wäre?

      Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen, bei weiteren Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

      Lg Nicole

  2. Guten Abend Nicole,
    wir planen seit einiger Zeit eine längere Reise mit unserem kleinen Sohn (dann 14 Monate). Im Februar 2017 fliegen wir für 4 Wochen nach Thailand, danach weiter nach Australien und auf dem Rückweg eigentlich nochmal Thailand. Da das aber Juli sein wird und dort dann Regenzeit ist, mit dem größten Risiko, von den bösen Moskitos gestochen zu werden, überlegen wir nun, lieber umzubuchen. Wir wollen ja das Schicksal nicht herausfordern. Habt Ihr Euch schon mal in der Regenzeit hingetraut, habt Ihr Erfahrungen? Zuerst fanden wirs toll (wir sind immer sehr viel gereist – vor dem Baby), aber jetzt haben wirs ein bissl mit der Angst zu tun bekommen. Mit Baby reist man eben anders. Wir freuen uns über Deine Antwort.
    Liebe Grüße, Sabine u Markus

    • Hallo Sabine,
      ich freue mich für euch das Ihr mit Kind so lange reisen werdet. Das wird eine tolle Zeit für euch :-).

      Natürlich reist man mit Kind anders, als noch alleine und man macht sich auf jeden fall viel mehr Gedanken als vorher… Das kenne ich von mir. Es ist im Juli ja noch nicht überall Regenzeit in Thailand und es heißt ja auch nicht, nur weil Regenzeit ist das es viel Regnet. In unserem 1. Thailand Urlaub mit Kind waren wir direkt zur Regenzeit dort und es hat nur 2 tage geregnet. Und es gab nicht viele Moskitos. Wir waren jetzt im Februar in Thailand und da hat es mehr geregnet als in der Regenzeit…Da war das mit den Moskitos auch etwas mehr als sonst. Aber unser kleiner hat in 3 Wochen nur 2 Stiche abbekommen und zwar als ich einmal vergessen habe ihn einzuschmieren.
      Leider hat man keine 100% Gewissheit was das Wetter machen wird.
      Wichtig ist natürlich egal wie ihr euch letztendlich entscheidet ob ihr umbuchen tut oder nicht, das ihr euer Kind gut schützen tut besonders Tagsüber wegen des Dengue-Fiebers. Das wird ja von Tagaktiven Mücken übertragen. Man sollte sich deswegen aber auch nicht verrückt machen. Einfach nur etwas mehr auf Mückenschutz achten
      Und Du hast recht , wenn es viel regnet ist die Chance natürlich viel Größer von den gemeinen Moskitos erwischt zu werden.
      Wo in Thailand soll es denn genau im Juli hingehen, wenn ich fragen darf…
      Und falls Ihr wirklich umbuchen wollt, wie wäre da der Alternativ Plan?
      Lg Nicole

      • Liebe Nicole,
        vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Inzwischen haben wir noch mehr recherchiert. Und ja, tatsächlich, noch ist nicht überall Regenzeit. Vor lauter Planen haben wir das tatsächlich übersehen. Es würde sogar passen, wenn sich das Wetter an den Kalender hält, denn wir wollten unsere Reise auf Koh Phangan beenden. Ich glaube, das Denguefieber Risiko hat uns ganz kirre gemacht. Aber wir denken, wir werden so reisen wie geplant. Einen Alternativplan hatten wir noch nicht so recht geschmiedet, eher direkt heim. Aber von Australien ists halt ewig weit. Ursprünglich wollten wir über Amerika zurück, aber für ein großes Land wie Australien, bleiben wir dort lieber etwas länger und lassen unsere Reise in Thailand ausklingen, ohne noch ein so großes Land wie Amerika anzuhängen. Weniger ist ja bekanntlich mehr. Über Mückenschutz informierst Du ja wirklich sehr ausführlich. Vielen Dank, echt gute Tips, besonders die Sticker. Eine Frgae noch: Habt Ihr denn immer in Zimmern mit Aircon gewohnt (haben wir nämlich bis jetzt eher nicht so gern gemacht). Und hast Du denn eventuell ein paar gute Tips für Phangan?
        Liebe Grüße, Sabine+Markus

        • Das kenne ich, vor lauter Planung übersieht man öfters mal Dinge 😉
          Das Dengue-Fieber hat mich auch eine Zeit sehr verrückt gemacht. Man sollte das Risiko natürlich nicht unterschätzen sich deshalb aber auch nicht verrückt machen. Hier ist noch eine andere Seite von mir, die sich speziell um Mückenschutz dreht. Vielleicht ist das ja etwas für Dich? http://mueckenschutz-für-kinder.de
          Australien ist ja wirklich weit, finde ich toll das ihr dann noch einen Zwischenstopp einlegt und euren Urlaub in Thailand ausklingen lasst.
          Ja wir haben irgendwie immer Zimmer mit Aircon, aber nicht weil wir unbedingt wert drauf legen. Denn mein Mann mag die Aircon gar nicht und wir versuchen die so gut wie garnicht zu nutzen, sondern lassen lieber den Ventilator laufen.
          Auf Changan müsst Ihr bedenken, das dort in den Sommer Monaten an einigen Stränden fast durchgehend Ebbe herrscht. Also nicht geeignet um ins Meer zu gehen.
          Ich bin ja absoluter Fan vom Beck‘s Resort auf Phangan aber auch dort eignet sich das Meer in den Sommermonaten nicht zum ins Wasser gehen. Allerdings haben die dort einen ganz neuen Pool. Vielleicht ist das ja auch etwas für euch. Ansonsten schwärmen ganz viele vom Longtail Beach Resort, ich persönlich kenne es nicht aber es ist dort immer schnell ausgebucht.
          Bei weiteren Fragen, immer her damit 😉
          Liebe Grüße

          • Hallo Nicole,
            da sind wir wieder. Wie die Zeit verfliegt. Zu allererst wünschen wir euch noch ein gesundes neues Jahr und Dankeschön für deine guten Tips vom letzten mal. Wir haben uns fürs longtail entschieden 😉 Und schon haben wir die nächsten fragen:
            Wie habt ihr es denn mit dem barfusslaufen gehalten bei euren kiddis? Unser kleiner lernt gerade laufen und mein Mann freut sich voll aufs barfusslaufen. Aber so ganz ohne ist das ja nicht bei den kleinen bzgl. Verletzungen und Infektionen (Ich bin auch am liebsten barfuss…, aber der kleine?)
            Bzgl. Trinkwasser: wie habt ihr gebadet/Geduscht? Unser kleiner nimmt immer gerne schlückchen vom wasser, davor hab ich bammel, is ja eher nicht zum trinken geeignet…
            Und nochetwas: hattet ihr ne kinderrettungsweste dabei? (Sind so langsam am packen)
            Liebe grüße, sabine

          • Hallo Sabine,
            wir wünschen euch auch ein frohes und gesundes neues Jahr 🙂

            Also wegen dem Barfuß laufen habe ich mir ehrlich gesagt nie wirklich Gedanken drum gemacht. Als unser 9 Monate alt war, war er in Thailand eigentlich nur Barfuß. Da konnte er aber auch noch nicht wirklich laufen.
            Jetzt mit 2 Jahren war es so, das er am Strand meistens Barfuß war und in der Resort Anlage auf der Wiese auch ganz oft. Ansonsten hatte er immer Sandalen an. Da muss ich zugeben das ich da etwas überfragt bin…
            Ja das kann ganz schnell passieren, das die kleinen mal einen schluck vom Dusch-Wasser in den Mund bekommen. Ich glaube wenn es minimal ist sollte es nicht unbedingt ein problem darstellen. Der Besitzer vom Beck’s Resort trinkt sogar das Wasser aus der Leitung und will uns immer erzählen das das nicht schlimm ist;-) Naja das sehe ich schon anders. Wir haben dann im Tesco Lotus was ganz witziges gefunden so eine Art Badehut…die Haare sind frei, so das man den Kopf trotzdem gut waschen kann da läuft dann nichts ins Gesicht vom Duschwasser und die Chance ist geringer das er dann etwas in den Mund bekommt. Hat auch nur 20 Baht gekostet, vielleicht eine gute Idee? Wir haben das Ding sogar mit nach Hause genommen. Hier kannst Du es Dir mal anschauen: http://amzn.to/2iAWTPX
            Ja wir hatten eine dabei hatten die extra noch gekauft, falls wir Ausflüge mit dem Boot machen. In Thailand gibt es natürlich auch Rettungswesten aber nicht immer hat man eine Garantie das die passen oder wirklich gut sind. Ich wollte da lieber etwas dabei haben etwas dem ich auch vertrauen tue. Aber wir haben die nur einmal genutzt und haben die dann auch im Beck’s Resort gelassen….

            Lg Nicole

  3. Hallo Nicole,

    toller Bericht! Vielen Dank 🙂
    Ich erwarte unseren kleinen Wurm in 3 Wochen… also haben wir noch etwas Zeit, sind aber schon am Planen, wann und wohin wir mit dem Kleinen gerne reisen würden, wenn alles klappt. Thailand steht da ganz oben auf der Liste.
    Ich würde gerne mal grob planen, wieviel Geld wir für eine 4-6wöchige Reise brauchen würden.
    Kannst du mir sagen, wann der günstigste Reisezeitpunkt ist? Geplant war eigentlich mal Januar/Februar.
    Und wieviel Euro müssen wir ca. pro Woche für „alles“ (Unterkunft, Essen, Transport) einplanen? Dann kommen ja die Flugkosten und die Kosten für die ganze Reisevorbereitung dazu… Hast du vielleicht grobe Zahlen?
    Das wäre super…. M)
    Vielen vielen Dank und liebe Grüße
    Tosin

    • Hallo Tosin,
      Erst einmal sorry für die verspätete Antwort, wir sind aktuell in Thailand und da kann es leider etwas länger dauern bis ich antworten kann. Vielen Dank für dein positives Feedback 🙂
      Ist ja nicht mehr lange bis euer Baby da ist 🙂
      Der günstige Zeitraum zum reisen ist immer die Nebensaison wie z.B. die Sommermonate…
      Januar/Februar gehört zur Hauptsaison da sind die Preise natürlich schon höher.
      Wenn Du auf den Internetseiten von einigen Resort schaust siehst du das auch, das sind dann immer ganz unterschiedliche Preise bei deN verschiedenen Monaten…
      Auch was man an Geld benötigt ist ganz unterschiedlich… Es kommt ganz darauf an wie euer Urlaub aussehen soll….Wollt ihr eher Low Budget Bungalows oder eher gehobene Kategorie? Und wo nach Thailand möchtet ihr?
      Wollt ihr lieber in Restaurants essen oder an kleinen Garküchen? All das spielt eine Rolle. Ansonsten ist es schwer ohne diese Anhaltspunkte grobe Zahlen zu nennen…

      Kannst Dich gerne jeder Zeit melden und weitere Fragen stellen.
      Freue mich von dir zu hören
      Lg Nicole

  4. liebe nicole, hab grade deinen blog entdeckt. und bin total erleichtert 😉
    wir fliegen im februar mit unserem kleinen (dann 14 monate alt) nach bangkok, chiang mai, koh lanta und koh lipe – und ich hatte echt sorgen zwecks ärztlicher versorgung (vor allem im süden) usw…. ich bin dann (habe ich letztens erst erfahren) im 4. monat schwanger – das kam zu all den sorgen auch noch dazu…
    dein blog ist super, entspannt und ehrlich,m das gefällt mir. die meisten erschreckenden kommentare in diversen foren kommen wahrscheinlich eh von müttern die noch nie dort waren und die keine ahnung haben…
    eine frage hätte ich an dich wenn es ok ist – wie sah es bei euch mit dem impfen aus?
    ich bin unsicher ob ich meinen sohn noch auf die schnelle hepatitis a impfen soll. habt ihr das gemacht?
    gegen typhus kann man so einen kleinen zwerg ja sowieso nicht impfen…und dass die kids ihre hände im dreck und eine sekunde später im mund haben kann man ja nicht verhindern……das beschäftigt mich noch ein wenig. ich würd mich über ein „feedback“ von dir freuen!
    liebe grüße, elisabeth

    • Liebe Elisabeth,
      erst einmal vielen lieben Dank für Dein positives Feedback 🙂 Freue mich sehr darüber. Du kannst mir jeder Zeit fragen stellen gebe Dir gerne Antworten. Zu Deiner Frage wegen der Hepatitis A Impfung: Nein, wir haben die unserem kleinen nicht impfen lassen. Wir haben bei Ihm nur die machen lassen die eh vorgesehen sind wie z.B Hepatitis b.
      Du hast recht bei so kleinen kann man nicht verhindern das die kleinen Finger alles an krabbeln und die Finger dann im Mund landen. Mach Dir keine Sorgen, ich hatte einfach immer eine Packung Feuchttücher dabei und habe so die Hände gesäubert wenn kein Wasser zur Hand war. Und unser hat alles super überstanden. Im Februar ist es auch bei uns wieder soweit unser ist dann 2,2 Jahre alt und selbst jetzt lasse ich ihm kein Hepatitis A impfen.
      Wenn Du noch weitere Fragen hast, einfach her damit 🙂
      Ansonsten wünsche ich euch einen wundervollen Urlaub in Thailand 🙂
      Das wird toll 🙂
      Und vielleicht magst Du nach eurem Urlaub mal berichten wie es war?
      Ganz Liebe Grüße Nicole

      • liebe nicole! vielen dank für deine antwort!! ich habe sie leider erst jetzt entdeckt! 🙂
        ich werde auf jeden fall berichten, wie es uns ergangen ist 🙂 ist sehr spannend für uns alle, obwohl wir ja schon mal dort waren…
        mir fällt bis zum abflug bestimmt noch die ein oder andere frage an dich ein 🙂
        ich werde deinen blog auf jeden fall weiterempfehlen!
        liebe grüße, elisabeth

  5. Hallo Nicole,
    ich möchte Dir nur sagen, dass deine Beiträge uns absolut bei der Entscheidung ob oder ob nicht zu reisen geholfen haben.
    Unser Flieger geht am 29. Dezember 2015 nach koh chang mit unserem Sohn ( dann 9.5 Monate)
    Ich werde berichten wie es war.
    LG aus Berlin

    • Hallo Nadin,
      Ich freue mich, das ich bei eurer Entscheidung helfen konnte 🙂
      Ich wünsche euch einen ganz tollen Urlaub in Thailand und freue mich auf euren Bericht…
      Lg Nicole

  6. Hallo liebe Nicole

    Toller Beitrag. Ich kann dir nur zustimmen. Wir waren mit unserer kleinen Maus zum ersten mal in Thailand wie sie 9 Monate alt war und danach jedes Jahr wieder. Letztes Jahr kam dann noch ein Brüderchen dazu und wie der 7 Monate alt war, gings dann zu viert nach Thailand. War nie ein Problem. Die Thais sind wirklich sehr! kinderfreundlich, da könnte sich mancher Europäer gerne ne Scheibe von abschneiden. Mein Mann fand es am Anfang ganz befremdlich, wenn in den Restaurants das Personal jeweils einfach seine kleine Tochter auf den Arm nahm und mit ihr durchs Lokal und in die Küche spazierte, da musste er sich erst daran gewöhnen 😉 In Bangkok waren wir mal in einem ShoppingCenter da sind wir in einen schönen Kleiderladen wo die Angestellten in Anzügen rumliefen und wie ich mich da Drinn so umsah, kam ein Angestellter, also ein Mann;-) und hat mir die kleine aus dem Arm genommen und gesagt er passe auf sie auf und ich soll mich in ruhe umsehen…. und so war es irgendwie überall in Thailand. Am Kinderunfreundlichsten fand ich, wie wir in Frankfurt in den Flieger stiegen, die Komentare der anderen deutschen Fluggäste! Oh nein ein Kind, hoffentlich ist das ruhig etc. am besten einfach nicht hin hören. Wie wir vorletztes Jahr von BKK zurück flogen, sass eine älter (ca. 70jährige) Frau neben uns und nach 6 Stunden Flug sagt sie zu meinem Mann und mir, also sie sei ja so erstaunt dass die Kleine so brav sei, kein gejammer, geheule oder sonst was…

    Ich erinnere mich auch an die Anfangsängste bei der Planung ob das alles gut geht und so, wir haben aber auch die ganze Nahrung/Windeln jeweils mitgenommen (Gläschen, Milchbrei/Pulver, Windeln und Feuchttüchter). Haben wir auch beim zweiten Kind so gemacht. Wichtig ist auch Mückenschutz, wir haben jeweils Biorepell dabei, ist auch für kleine Kinder.
    Ich kann nur jedem der sich überlegt mit Kind nach Thailand zu fliegen es zu machen. Wir haben es noch nie bereut und hatten immer tolle Urlaube!
    Liebe Grüsse Tami

    • Hallo Liebe Tami
      Vielen Lieben Dank für Dein tolles Feedback 🙂
      Es ist immer wieder schön,von Familien zu hören die sich das Abenteuer getraut haben, und wie ich so viel positives zu berichten haben 🙂
      Bei uns war es in Frankfurt genauso so wie bei euch! Es ist schon ein Unterschied zu Deutschland wie Kinderfreundlich die Thais sind…
      Ich kann auch immer nur wieder empfehlen das Thailand mit Baby oder Kind ein tolles Ziel ist 🙂
      Noch ein Mal vielen Lieben Dank für Deinen tollen Kommentar Tami

      Lg Nicole

  7. Hallo Nicole, vielen Dank für diese tolle Seite. Wir haben Zwillinge bekommen und haben schon 2 Kinder mit 6 und 12 und waren dieses Jahr in Italien. Hat alles wunderbar geklappt. Jetzt überlegen wir nach Thailand zu gehen, es scheitert aber vermutlich an den Flugkosten für alle Personen und dem langen Flug. Nächstes Jahr sind die kleinen 2. Wie ist denn Deine Erfahrung so viele Stunden mit einem Kleinkind auf dem Schoß ? ich vermute 2 Babybetten zu reservieren als ziemliches Glück ? Was sind aus Deiner Sicht die durchschnittlichen Preise bei denen man buchen sollte ? Viele Grüße David

    • Hallo David,
      danke für dein positives Feedback!
      Flugkosten sind bei so vielen Personen schon ein Menge.
      Wenn man schon früh buchen tut dann sollte es kein Problem sein 2 Baby-Betten zu reservieren, da es in der sogenannten Eltern-Kind Reihe immer 2 Plätze für Babybetten gibt. Da eure dann aber so wie ich es verstanden habe schon 2 Jahre alt sein werden. Müsst Ihr ja für die kleinen auch schon Sitzplätze reservieren und bezahlen! Denn nur für unter 2 Jährige gilt das die kostenlos mitfliegen!
      Von wo aus möchtet Ihr denn fliegen? Kommt ja darauf an von Wo und wann da gibt es ganz große unterschiede bei den Preisen und es kommt noch dazu ob Ihr einen Direktflug haben möchtet oder mit zwischen Stopp?
      Als wir mit Baby in Thailand waren hatten wir ja auf dem Hinflug das Babybett und da lag er ganz brav drinnen und hat geschlafen! Auf dem Rückflug haben wir leider kein Bett bekommen trotz Reservierung deshalb haben wir 2 Extra Plätze bekommen und da lag der kleine auch und hat geschlafen. Wenn die Kinder wirklich 10-11 Stunden auf dem Schoß sein müssen wird es auf jeden Fall anstrengend!
      Für noch mehr Fragen und Informationen stehe ich Dir gerne jederzeit zur Verfügung 🙂
      Frag ruhig 😉
      Bis dahin Lg Nicole

      • Hey Nicole, vielen Dank 😉 Dann leg ich mal los : Die Zwillinge werden erst im September 2016 2 Jahre alt. zu welcher Zeit fliegt ihr immer ? Und ist in den Holz Bungalows die Du empfohlen hast auch Air Condition ? Ich würde gerne wissen wie viel Geld Ihr als Taschengeld für 2-3 Wochen so benötigt inkl. Essen. Wenn ich im Urlaub bin möchte ich gerne alles erkunden, wie kommt man denn mit 4 Kindern da unten von a nach b ? 🙂 da müssen wir ja 3 Tuck Tucks mieten 😉

        Liebe Grüße David

  8. wieder mal ein toller bericht ich geniesse es sehr deine berichte zu lesen auch mir nehmen sie die Angst

    lieben gruss aus hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.